Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales

In zwei Jahren führen wir Sie zu einer qualifizierten Grundausbildung im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe und zum schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Dieser Bildungsgang vermittelt durch die enge Verbindung von Theorie und Praxis berufliche Kenntnisse im medizinisch-pflegerischen und sozialen Bereich. Dazu trägt u. a. eine 12-wöchige Praktikumszeit während der Schulzeit bei.

Wenn Sie eigenverantwortlich in den Schulferien und/oder nach dem Bildungsgang zusätzlich weitere 12 Wochen Praktikum im Sozial- und Gesundheitswesen nachweisen, können wir Ihnen auch die allgemeine Fachhochschulreife bestätigen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife)
  • bzw. Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Ausbildungsdauer

  • 2 Jahre in Vollzeitform 

Einsatzmöglichkeiten / Perspektiven

  • Berufsausbildung z. B. als
    • Gesundheits- / Krankenpfleger/in
    • Erzieher/in
    • Hebamme / Entbindungspfleger
    • Zahntechniker/in u. ä.
  • Studium an einer Fachhochschule 

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Gesundheitswissenschaften
  • Sozial- und Erziehungswissenschaften
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Sport / Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich

  • Angebote je nach sachlicher und personeller Ausstattung der Schule

Praktika

  • 24 Wochen (können vor, während oder nach der vollschulischen Ausbildung abgeleistet werden)

Ausbildungsabschluss

  • berufliche Kenntnisse und Fachhochschulreife (schulischer Teil) 

Bei Nachweis der vorgeschriebenen Praktika wird die Allgemeine Fachhochschulreife erteilt