Berufsfachschule Typ 2 Ernährungs-, Versorgungsmanagement

vermittelt im Bereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und soll den Einstieg in die Erstausbildung erleichtern. Etwa die Hälfte des Unterrichts besteht aus praktischer Arbeit in der Küche. Sie werden auf eine Ausbildung in den Bereichen der Gastronomie und Ernährung vorbereitet.

Mit dem erfolgreichen Abschluss erwerben Sie den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife). Ein erfolgreicher Abschluss kann den Einstieg in die Berufsfachschule Ernährung/Hauswirtschaft (Fachhochschulreife) ermöglichen.


Aufnahmevoraussetzungen der Berufsfachschule Typ 2

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder einen gleichwertigen Abschluss

Ausbildungsdauer

  • 1 Jahr in Vollzeitform

Einsatzmöglichkeiten / Perspektiven
Ausbildung im dualen System je nach Fachbereich, z.B.

  • Hauswirtschafter/in, Diätassistent/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in
  • Medizinische Fachangestellte
  • Friseur/in, Kosmetiker/in

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Produktion
  • Betriebsorganisation
  • Dienstleistung in Theorie und Praxis
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich
Angebote je nach sachlicher und personeller Ausstattung

Praktikum

Es muss ein dreiwöchiges Praktikum ausschließlich in Betrieben des Berufsfeldes Ernährungs- und Versorgungsmanagement abgeleistet werden